Niebüll, 27.05.2018

Länderjugendlager in Niebüll

Das Pfingstwochenende verbrachten wir mit elf Jugendlichen und zwei Betreuern in Niebüll in Schleswig-Holstein. Dort fand das diesjährige Länderjugendlager mit weiteren über 800 Jugendlichen statt.

Am Samstag wurde das  lange Wochenende eröffnet. Kurz darauf fuhren wir nach Flensburg in das Mystery House Flensburg, wo wir zu je vier Jugendlichen eine Gruppe bildeten und versuchten, verschiedene Rätsel in 60 Minuten zu lösen. Danach gab es für uns noch ein weiteres Ausflugsziel - der Filu Klettergarten in Leck. Dort sind wir in 8 Meter Höhe über Hindernisse geklettert und konnten so gleich noch etwas im Umgang mit Sicherungsmitteln lernen und anwenden. Den Abend ließen wir gemütlichen ausklingen.

Am Sonntag gab es einen Ausflug zum Wikingermuseum bei der Hofanlage Valsgaard in Walsbüll und einen Weiteren nach Dagebüll, um uns Deiche und das Wattenmeer anzuschauen. Bei einer kleinen Wattwanderung konnten wir Krebse und Muscheln sehen, die aufgrund der Gezeiten sichtbar waren.

Das Länderjugendlager hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht und uns neue Sachen beigebracht. Somit freuen wir uns schon auf das nächste Jahr. 

Seid gespannt auf weitere Informationen rund ums THW. Und nun vergesst nicht unsere Inhalte zu teilen, denn wir, das Ehrenamt, brauchen eure Unterstützung und vielleicht finden wir ja so auch den Einen oder Anderen, der uns aktiv unterstützen möchte. Mehr Informationen dazu findet ihr auf unserer Internetseite im Bereich "Mitmachen". Solltet Ihr zu irgendeinem Thema Fragen haben, zögert nicht uns anzusprechen, ob per Facebook, e-Mail oder persönlich, wir haben immer ein Ohr für euch.


Eure THW-Jugend Neubrandenburg


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: